PC Verbindungsabbrüche (0x20010006) -> Lösung (IPv6 deaktiveren)!

Social Club
Yuri_Takanawa
#1
Da ich selbst gelegentlich damit zu kämpfen hatte und letzte Woche dann so extrem, dass es wirklich genervt hat, haben ein Kumpel und ich uns mal auf Lösungssuche begeben. Mit Erfolg!

Kurz und ohne geschwollenes Geschwafel: das deaktivieren von IPv6 auf meiner FritzBox hat das Problem behoben. Hatte seit dem (locker 12h ingame über mehrere Tage verteilt) keinen einzigen Verbindungsabbruch mehr.

Wie man das über das Fritz.Box UI deaktiviert könnt ihr hier nachlesen:

https://praxistipps.chip.de/fritzbox-ipv6-aktivieren-und-deaktivieren-so-gehts_91461

Euer Provider muss einen reinen IPv4 Betrieb natürlich unterstützten. Ich selbst habe einen klassischen Telekom Anschluss. Kein Schnickschnack, keinen 1,99€/Monat "Sparmichtot" Provider.


Alle anderen Versuche, wie z. B.

-Portfreigabe (hier nachzulesen: https://portforward.com/red-dead-redemption-2/)

-dem Rechner eine feste IP zuweisen

-Router neu connecten lassen.

- "-cpuLoadRebalancing" als Startargument etc.

haben entweder nur kurzfristig Besserung gebracht, oder überhaupt nichts.


Wer also mit den Verbindungsabbrüchen zu kämpfen hat, kann das mit dem deaktivieren von IPv6 ja mal ausprobieren. Hatte vorher bei keinem online Spielt etc. Probleme, nur Red Dead Online scheint da anfällig zu sein.
 

Anzeige



Hallo Yuri_Takanawa,
schau dir doch mal diesen Guide an! Das sollte dir helfen.

Vita

Bandenführer
Gamertag (XBOX)
.
#3
Ich habe Glasfaser FTTH und ne Fritzbox mit deaktivem IPv6, trotzdem kommt die Fehlermeldung, komischerweise am Samstag und davor am Samstag auch vermehrt, in der Woche habe ich meist keine Probleme mit dieser Fehlermeldung. Vmtl. liegt das am WE an vermehrter Nutzung von RDR2 und meiner Meinung nach sind die Server von R* dafür Verantwortlich, GTA läuft ja auch ohne Probleme. Die Schuld immer erst beim Nutzer zu suchen ist der Normalfall mittlerweile, dann hat man etwas Luft um die eigenen Fehler zu beseitigen und der User hat erstmal was zu tun:smile:
 
Gamertag (PS4)
PN
#5
und meiner Meinung nach sind die Server von R* dafür Verantwortlich
Jupp. Man merkt ja im Game zT regelrecht, wenn ein "Rauswurf" bevorsteht. Es freezt, nach 'nem FRE ist man in derselben Location und nix spawnt um einen herum, etc pp. Das liegt dann nicht am Provider ... Wenn sowas längere Zeit nicht passiert, ist das mMn einfach nur Glück, solange man 'ne öffentliche IPv4 anliegen hat.
 
Top